Weihnachten steht fast vor der Tür und auch wenn Corona die grossen Familienfeste ausfallen lässt, nimmt der Geschenke-Stress wahrscheinlich für die meisten nur marginal ab. Kein Grund zur Panik, wir schaffen mit unserem «Christmas First Aid Kit» Abhilfe. Ganz nach dem Motto «für weisse Weihnachten und grüne Vorsätze».

Denn passend zu unserer Vision von einer abfallfreien Welt, lässt sich auch beim Schenken und Geschenkeeinpacken viel Müll vermeiden oder durch clevere, ökologische Alternativen austauschen. 


Das Kit besteht aus 3 Komponenten: Tuch, Schnur und Karte. Und es lässt sich wunderbar mit schönen Dingen aus unserem Shop kombinieren.


Unser Favorit sind Geschenke, die in Tücher gewickelt werden. Diese Methode kommt aus Japan und wird «Furoshiki» genannt. Dazu faltet und knotet man das Tuch um das Geschenk. Als Upcycling-Geschenkpapier eigenen sich aber auch Seiten aus alten Zeitungen, Magazinen und Büchern perfekt.

Block

Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, hier unser Favorit: Die Tücher von «The organic company».

Die hübschen Tücher können danach als Serviette, Halstuch oder geknotet zu einer Tasche wiederverwendet oder als Geschenkverpackung weitergeschenkt werden.

Um ein schönes Geschenk gehört eine Schnur

Auch dafür gibt es eine hübsche und plastikfreie Alternative. Die Recycling-Schnur vom Schweizer Traditionsunternehmen Bächi-Cord wird aus Abfällen der Textilindustrie gezwirnt.

Block

Die farbenfrohen Kordeln machen als Mäschli am Geschenk eine tolle Falle und können danach im Haushalt, Garten und zum Zeitungen bündeln wiederverwendet werden.

From xxx with love…

Für Wünsche und Liebesbotschaften gibt es die Mini Cards von TADA. Sie werden in Zürich von Andrea und Manuela mit viel Liebe von Hand bedruckt. Dafür verwenden sie Papiere aus Restbeständen von aufgelösten Druckereien, die sonst im Müll gelandet wären. Das macht jede einzelne Karte zu einem Upcycling-Unikat.

Block

Einen Grund zum Feiern gibt es schliesslich immer und mit TADA jetzt auch die passenden Karten dazu. Wem die Worte fehlen, aber sein Geschenk trotzdem mit dem Namen beschriften will:

Aus altem Karton, einem Locher und ein bisschen Recycling-Schnur lassen sich ganz einfach Geschenkanhänger basteln. Und für die ganz Kreativen unter uns - Dekomaterial findet sich in Hülle und Fülle in der Natur; Tannzapfen, Zweige, getrocknete Blumen, Kastanien…

Ok, verstanden. «Und was schänki jetzt?»

Nachhaltig einpacken ist ja schön und gut, aber was, wenn die Geschenkideen fehlen? Auch dazu haben wir uns in der Heldenzentrale Gedanken gemacht und ein paar einfache Ideen zusammengestellt, die sich wunderbar mit dem «Christmas First Aid Kit» kombinieren lassen.

Und hier gehts zur Christmas Kollektion  

Search