fbpx

Ihre Abholdaten werden geladen

Das Schweizer Fernsehen war mit der Sendung Glanz&Gloria zu Besuch bei Mr. Green und der Brühlgut Stiftung. In der Challenge um den "Goldener Güselchübel" messen sich drei Schweizer Promis in verschiedenen Nachhaltigkeits-Disziplinen.

Batterien liefern Energie im Kleinstformat. Aber in vielen steckt gefährliche Helden-Power drin. Lithium-Batterien und -Akkus, Auto- und Industriebatterien gehören nicht in den Mr. Green Sack, da sich diese speziellen Energiezellen entzünden können, wenn ihre Hülle bei der Lagerung oder Transport beschädigt werden sollte.

Ein paar Materialien und Güter sind heute noch nicht recycelbar oder nicht ganz ungefährlich und dürfen daher nicht im grünen Sack landen. Das ist wichtig, damit wir fleissig und heldenhaft arbeiten können.

Auch in einer ausgedienten Batterie steckt unter Umständen noch ganz schön viel Wertstoff. Ein grosser Teil der Gerätebatterien besteht aus Metallen, die vollständig wiederverwertet werden können. Nicht nur der Elektroschrott von defekten Geräten, sondern auch die dazugehörigen Batterien werden von Mr. Green recycelt.

Neben Alu und Büchsen, kann allerlei Metallisches easy im Mr. Green Bag gesammelt und recycelt werden. Wenn Sie nach dem familiären Dosenwerfen dem wachsenden Blechberg Herr – oder Frau – werden wollen, heisst die Lösung: Mr. Green.