Das clevere Recycling-Abo mit Herz in Schlieren

Als Energiestadt mit einem zuverlässigen und innovativen Entsorgungsangebot wird Recycling in Schlieren gross geschrieben. Nebst der Sammlung auf dem Werkhof an der Bernstrasse kommt die Wertstoff-Sammlung ab sofort vor jede Schlieremer Haus- und Bürotüre. Mr. Green holt die vollen Mr. Green Bags direkt im Büro oder vor der Haustüre ab. Mitarbeitende der Sozialfirma Dock Limmattal sortieren die Wertstoffe anschliessend auf dem Werkhof der Stadt Schlieren.

Clever

Sie haben Ihr Recycling einfach gelöst. Alles in einem Sack gesammelt und bei Ihnen zu Hause oder im Büro abgeholt.

Ökologisch

Sie recyceln mehr. Sammeln Sie Dinge, die normalerweise im Abfall landen, wie z.B. Plastiksäcke und Getränkekartons.

Sozial

Ihre Wertstoffe schaffen Werte. Sie ermöglichen die Eingliederung von Menschen mit schwierigem Lebenslauf in den Arbeitsalltag.

Das alles sammeln Sie im Mr. Green Bag:

Alu

Falls nach dem Genuss des Red Bulls, Coci oder Chinotto wider Erwarten keine Flügel gewachsen sind, kümmern wir uns um die Dosen. Das wertvolle Aluminium kann beliebig oft eingeschmolzen und wiederverwendet werden. Um die Organisation der Sammlung kümmert sich die Igora Schweiz.

Batterien

Nicht nur Elektroschrott, sondern auch die dazugehörigen Batterien und Akkus (im Battery-Bag) freuen die Immark in Regensdorf.

Plastiktüten

Auch diverse Plastikfolien können wieder aufbereitet werden. Aber obacht: Essensverpackungen zum Beispiel für Fleisch & Käse versalzen uns die Suppe und gehören nicht in den Mr. Green Bag.

Elektroschrott

Vom schweren Bildröhrenmonster über den haushohen Kabelsalat kümmern wir uns um allerlei Elektrowaren. Die Materialien landen bei der Immark in Regensdorf, wo die Geräte auseinandergenommen und recycelt werden. Die Sammlung erfolgt dabei unter Beaufsichtigung der Stiftungen SENS & SWICO.

Getränkekarton

Im nahen Ausland schon lange gang und gäbe, bei uns dauert es noch ein Weilchen bis Herr und Frau Schweizer ihre Getränkekartons zum Beispiel von Tetra Pak recyceln. Seit vielen Jahren sammelt Mr. Green die wertvollen Verpackungen und hilft mit Ressourcen zu schonen und CO2-Emmissionen zu senken. Die Firma Model in Weinfelden verarbeitet die gebrauchten Getränkekartons zu Wellkarton. Der Verein Getränkekarton-Recycling Schweiz macht sich für ein nationales Sammelsystem stark – da ziehen wir natürlich mit!

Korkzapfen

Nach dem Aus der einzigen Korkmühle in Näfels hat die Organisation Fachhaus in Dübendorf das Korkzapfen-Recycling übernommen. Neben ökologischen Vorteilen werden dabei auch soziale Ziele erreicht. So macht Recycling doppelt Freude!

Altglas

Weinflaschen, Konfi-Gläser und Konsorten mühsam zur Sammelstelle schleppen? Ab sofort passé – wir holen das gesamte Altglas ab, sortieren es nach Farben und sorgen dafür, dass der Wertstoff im Kreislauf bleibt. In Glashütten der Vetropack wird das gesamte Altglas eingeschmolzen und anschliessend wiederverwendet.

Kaffeekapseln

Das Aluminium wird eingeschmolzen und aus dem Kaffee wird Kompost. George hätte seine helle Freude! Mr. Green, what else? Nespresso kümmert sich schweizweit um die Wiederverwertung der Alukapseln.

Stahlblech

Nerven die Konserven? Neben Alu und Büchsen, kann allerlei metallisches bedenkenlos im Mr. Green Bag gesammelt werden. Metall in seinen verschiedenen Legierungen ist wertvoller Rohstoff und Recycling dabei um ein vielfaches umweltschonender als die Gewinnung von Rohmaterial. Wir freuen uns, den Verein Ferro Recycling bei der Sammlung und Aufbereitung zu unterstützen.

PE

Wir machen uns für die Sammlung von allerlei Flaschen aus Plastik stark. Egal ob Pomadentube, Shampoo, Waschmittel, Kaffeerahm, Milch oder was auch immer drin war. Wir geben die sortenreinen Flaschen an die Firma Inno Recycling im Thurgau weiter. Da werden diese zu Granulat aufbereitet und können wieder in der produzierenden Industrie, zum Beispiel als Wasserrohr, eingesetzt werden.

PET

Im PET Recycling ist die Schweiz mit einer Sammelquote von bald 90% spitze! Klar, dass die Flaschen auch im Mr. Green Bag gesammelt werden. Zusammen mit dem Verein PET Recycling Schweiz, sorgen wir dafür, dass aus Ihrer Flasche wieder eine Flasche wird.

Tonermodule

Die Firma Peach kann gebrauchte Tintenpatronen & Tonermodule nach Gebrauch wieder mit frischer Farbe befüllen. Somit müssen die zum Teil komplexen Teile nicht entsorgt oder in aufwändigen Prozessen recycelt werden.

Das kommt nicht in den Mr. Green Bag:
• Restplastik, der mit Lebensmitteln in Kontakt gekommen ist • Hauskehricht, Grüngut und Zigaretten • Sonderabfälle wie Chemikalien, Lösungs- und Spritzmittel, Medikamente und Farben

Ganz einfach neue Mr. Green Bags bestellen.

Frische Mr. Green Bags können Sie zuhause ganz einfach mit der pinken Manschette nachbestellen. Name drauf und am Bändel des letzten Bags zusammenkleben – wie beim Check-in am Flughafen 😉 Oder Sie bestellen gleich hier eine neue Rolle. Die neuen Bags landen bei der nächsten Abholung in Ihrem Milchkasten.

Bags bestellen

SMS-Reminder aktivieren.

Unsere Heldinnen und Helden erhalten jeweils am Vorabend der Abholung den SMS-Reminder. Die Funktion ist kostenlos und kann bei der Anmeldung aktiviert  werden. Nachträglich können Sie selbstverständlich auch eine Nummer hinzufügen oder verändern – ein Knopfdruck, Anruf oder Mail genügt.

SMS aktivieren

Wertstoffe schaffen Werte – Ihre Helden im Einsatz!

Alle lieben das clevere Recycling-Abo mit Herz

Dilly Socks, Helden Nr. 853

DillySocks bringt mit seinem kunterbunten Sockenlabel mehr Farbe in den Alltag!

Raumgleiter, Helden Nr. 1023

Digitale Bilder und High-End Visualisierungen par Excellence. Mr. Green übernimmt für Raumgleiter den Recycling-Job.

eyeonX, Helden Nr. 1869

Online Werbung wird bei eyeonX zum Erlebnis. Mr. Green schafft Raum für kreative Ideen.

Designgut, Helden Nr. 512

Die Schweizer Verkaufsmesse Designgut, verbindet Design mit Nachhaltigkeit und unterstützt die Schweizer Kreativszene.

Sherpany, Held Nr. 1567

Sherpany verhilft modernen Unternehmen Sitzungsprozesse zeitgemäss und einfach in der digitalen Welt zu realisieren und dadurch Zeit zu sparen. #gettimeback

Impact Hub Zürich, Held Nr. 1732

Impact Hub Zürich ist eine unternehmerische Community mit über 900 Innovatoren, Startups und Grossfirmen, die zusammenkommen um eine grundlegend kollaborative und kooperative Zukunft zu gestalten.

Best Western, Helden Nr. 1255

Mitten im Niederdörfli findet man das bezaubernde Best Western Plus Hotel Zürcherhof

Frame Eleven, Held Nr. 222

frame eleven’s Begeisterung gilt dem bewegten Bild. Sie lieben es, im Bild neue Welten zu kreieren und Geschichten zu erzählen.

Stimmt, Held Nr. 644

Stimmt unterstützt seit 1998 seine Klienten dabei, sich durch positive Kundenerlebnisse zu differenzieren. Sie bedienen sich dabei virtuos aus den Werkzeugkästen von Customer Experience Management, Design Thinking, User Centered Design und mehr.

Swisscleantech, Held Nr. 914

Swisscleantech bringt Firmen zusammen, die für umweltverantwortliches Handeln einstehen. Sie teilen Wissen, fördern Innovation und setzen sich für effiziente politische Regeln ein. Dadurch leisten sie einen Beitrag an eine zukunftsfähige Schweiz und helfen ihren Firmen, Marktchancen zu entwickeln.

Vogt Landschaftsarchitekten, Held Nr. 1587

Die Natur ist Gegenstand und Medium der täglichen Arbeit von VOGT. Der sorgsame Umgang mit dieser ist für die Landschaftsarchitekten essentiell. Aus diesem Grund unterstützen sie die Arbeit von Mr. Green.

Stiftung GFZ, Held Nr. 573

Die Stiftung GFZ (Gemeinnützige Frauen Zürich) setzt sich seit 1885 für die Anliegen von Frauen, Kindern und Familien ein. Sie betreut über 1‘600 Kinder in 14 Kitas und in Tagesfamilien in allen Stadtkreisen und betreibt drei Familienzentren in der Stadt Zürich. Rund 80 Lernende absolvieren bei GFZ die 3-jährige Berufsausbildung zur/m Fachfrau/Fachmann Betreuung EFZ.